Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Weihnachtsgrüße

Die Bürgerinitiativen Siedelsbrunn und Ulfenbachtal wünschen allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2020. Bitte bleiben Sie gesund!

Weihnachtskarte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir, die Bürgerinitiativen, bleiben weiterhin aktiv, auch wenn sich viele in Wald-Michelbach und Umgebung fragen mögen, warum eigentlich? Schließlich ist der Windpark Stillfüssel schon seit 2017 deutlich sichtbar und in Betrieb. Die endgültige Entscheidung des Verwaltungsgerichts Darmstadt über die ordnungsgemäße Genehmigung steht allerdings noch aus. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.  

Es geht aber um sehr viel mehr. Weiterhin droht dem Odenwald die Verspargelung mit vielen zusätzlichen Windindustrieanlagen. Schon heute kann vom Ortsteil Siedelbrunn aus auf drei "Windparke" geblickt werden: Stillfüssel, Kahlberg und Greiner-Eck. Mit Blick auf die verabschiedete „Weißflächenplanung" des Regierungspräsidiums Darmstadt drohen weitere Windräder, auch um Wald-Michelbach herum. Darüber hinaus werden weitere neue Windräder im ganzen Odenwald installiert werden. Alle Anlagen werden in Waldgebiete errichtet und vernichten damit intakte Ökosysteme, Artenvielfalt und die freie Sicht auf die sanften Höhenrücken des Odenwalds. Politik und rücksichtslose Betreiber verwandeln unsere Region in eine Industrielandschaft. Rund 32.000 Windräder in Deutschland haben das Landschaftbild in Deutschland, dem Land der Dichter und Denker, in einen Industriepark verwandelt.  

Das Klimakabinett in Berlin hat am 20. September 2019 Maßnahmen getroffen, die vielen im Land immer noch nicht weitreichend sind. Deutschland möchte das Weltklima retten und schafft sich dabei selbst ab, indem es als Export- und Industrienation auf unberechenbaren Flatterstrom aus Erneuerbaren Energien setzt. Die höchsten Strompreise in Europa haben wir bereits. Standortnachteile sind vorprogrammiert, energielastige Industrie wird über kurz oder lang abwandern. Anstatt in Innovationen, Bildung, Schulen, Universitäten, Infrastruktur, Gesundheit, Pflege und Sozialsysteme zu investieren, stecken wir viele hunderte von Milliarden Euro in den Ausbau von Energieformen, die bei Dunkelheit und Windflaute den Strombedarf nicht annähernd decken werden. Das wird übrigens immer so sein, auch wenn sich irgendwann einmal 100.000 Windräder drehen und sich auf jedem Dach in Deutschland Solaranlagen befinden sollten. Warum erkennt die Politik, warum erkennen vor allem unsere Ingenieure und Wissenschaftler diesen trivialen Zusammenhang nicht? 

Leider dürfte auf Grundlage der Beschlüsse des Klimakabinetts klar sein, dass die Bundesregierung weiterhin auf den Ausbau Erneuerbarer Energien, allen voran Windkraft, setzten wird. Unsere Politiker möchten der Welt beweisen, dass ein exportabhängiger Industriestaat aus Atom, Kohle und womöglich auch bald aus Gas aussteigen kann, ohne seine Versorgung und vor allem seinen Wohlstand zu gefährden. Nicht nur das Ausland schaut gebannt auf dieses Experiment. 

Aber lassen Sie uns irgendwie heiter bleiben und es besser Heinz Becker erklären lassen - viel Spaß beim Anschauen. 

Ihre 

Bürgerinitiative Siedelsbrunn & Ulfenbachtal

 

Termine:

23 Jan
Demonstration in Rothenberg, Beginn 18.00 Uhr
Datum 23.01.2020 6:00 pm - 8:00 pm

Treffpunkt: Sporthalle, Landwehrstraße 46 in Rothenberg (Stadt Oberzent)

2 Mär
BI-Versammlung, Deutsches Haus, Siedelsbrunn, 19.30 Uhr
Datum 02.03.2020 7:30 pm - 9:30 pm

Beiträge BI Gegenwind Siedelsbrunn