Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

14.11.2018: VGH Kassel lehnt zwei Eilanträge ab

Blick Windpark StillfsselDer Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel hat mit Beschluss vom 14.11.2018 (Az 9B 765/18) den Eilantrag der Initiative Hoher Odenwald (IHO) gegen den Betrieb der Windkraftanlagen auf dem Stillfüssel bei Wald-Michelbach abgelehnt. Der Beschluss ist nicht anfechtbar. Ebenso wurde der Eilantrag eines privaten Klägers in gleicher Sache abgewiesen. Aus Sicht der IHO bleibt nun zu erwägen, ob in der Hauptsache das Verfahren fortgesetzt werden soll. Die Bürgerinitiativen Siedelsbrunn und Ulfenbachtal geben sich in diesem Punkt zuversichtlich und gehen von einer Fortsetzung im Hauptsacheverfahren aus. Dem VGH halte man zugute, zu den meisten Punkten der umfangreich vorgetragenen Beschwerde ein Statement abgegeben zu haben. Enttäuschend sei, dass die Form der Glaubhaftmachung dem Senat offensichtlich nicht ausgereichend erschien. Die erbrachten Nachweise zum Schwarzstorchhorst, bestätigt u.a. von der Staatlichen Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, wurden ebenso wenig akzeptiert wie die zahlreichen Film- und Fotodokumentationen. In einem möglichen Hauptsacheverfahren sehen die Mitstreiter der Bürgerinitiativen nach wie vor sehr gute Chancen, einen positiven Ausgang herbeiführen zu können. Die Prüfungsintensität im Hauptsacheverfahren wird zunehmen. Das stimmt zuversichtlich.

Artikel OZ vom 28.11.2018

Während die Bürgerinitiativen die Entscheidung des VGH bedauern, begrüßt und bejubelt der BUND Kreisverband Bergstraße diese umso mehr. Die Entscheidung sei im "Sinne des Klimaschutzes". Die Energiewende könne ohne die Nutzung der Windenergie nicht funktionieren. Die Entscheidung des VGH Kassel sei eine Bestätigung des BUND in seiner Position zur Windkraft und eine gute Nachricht - nicht nur für den Odenwald. 

Artikel OZ vom 4.12.2018 - BUND begrüßt Entscheidung des VGH
Artikel RNZ vom 5.12.2018 - Interview mit Michael Hahl (1. Vorsitzender IHO) zum Gerichtsurteil

Foto: Marco Schilling; Quelle: entnommen aus Artikel OZ vom 31.10.2018 auf Seite 21. Das Foto zeigt den Windindustriepark Stillfüssel von Wahlen aus. Die Windräder sind schwer zu erkennen. Bewusst fiel die Auswahl auf dieses Fotos mit den kaum erkennbaren Windrädern. Diese symbolisieren, dass die endgültige Entscheidung, ob sie stehen bleiben dürfen, nach wie vor aussteht.  

 

News

Kino-Doku "End of Landschaft"  
- neue Termine im Januar 2020 geplant -

Cina Wamiba, Kommunales Kino Wald-Michelbach, Ludwigstr. 162, 19.30 Uhr.

+++

Rückblick: Berichte zur
Berlin-Demo am 23. Mai 2019

UNBEDINGT ANSCHAUEN. MEHR INFOS: hier

+++

DVD-Tipp: Faktencheck
"Die gesundheitliche Wirkung der Mobilfunk-
strahlung"

UNBEDINGT ANSCHAUEN. TEASER ZUM FILM: hier 
BESTELLUNG DVD: hier

+++

Film-Tipp: Dokumentation
"End of Landschaft"

UNBEDINGT ANSCHAUEN. MEHR INFOS: hier

+++

YouTube - Kanal der BI:
Aktuelle Filmbeiträge zu
unseren Aktivitäen 

ANSCHAUEN & AUF DEM NEUESTEN STAND SEIN: hier

+++

Video-Beweis: Schwarzstorch
ist am Stillfüssel in Gefahr

... auch, wenn es der BUND und Herwig Winter nicht wahrhaben wollen.
UNBEDINGT ANSCHAUEN: hier

+++

Donnerstags-Demonstrationen

KRÄFTE BÜNDELN & BANNER BESTELLEN 

+++

Unser Odenwald-Blues
"Für den Erhalt des Odenwaldes"

UNBEDINGT ANSCHAUEN & REINHÖREN: hier

+++

Prof. Hans-Werner Sinn
Vortrag zur fehlgeleiteten
Energiepolitik in Deutschland

UNBEDINGT ANSCHAUEN: hier

 

 

Termine:

Keine Veranstaltungen gefunden

Video Prof. Dr. Hans-Werner Sinn

Unbedingt ansehen, es lohnt sich wirklich!!

ODENWALD-BLUES

 

Trailer: In einem dreiviertel Jahr

 

Hans-Werner Sinn, Professor für Nationalökonomie und Finanzwissenschaft

 

"Wenn man der Natur so viel Gewalt antut,

dann müsste es sich doch wenigstens lohnen.

 "

Die Frage ist, ob das der Fall ist. "

 

Tipp: Videobeiträge „Die Grenzen der Energiewende“
und „Energiewende ins Nichts“ unter
www.hanswernersinn.de

 

Windkraftgegner formieren sich im Odenwald